Unterstützungsmöglichkeiten

Home – Unterstützungsmöglichkeiten

Eltern-Kind-Bindung & herausforderndes Verhalten

Viele Eltern fühlen sich im Umgang mit ihrem behindertem Kind verunsichert, überfordert und gestresst. Insbesondere die sogenannten herausfordernden Verhaltensweisen belasten den gemeinsam Alltag stark und man fühlt sich hilflos! Die ursprüngliche Vorstellung vom Familienleben muss(-te) aufgegeben werden, das intuitive Bauchgefühl ist vermeintlich verschwunden, unerwartete Herausforderungen, oft auch Schuldzuweisungen, Depressionen uvm. werden stattdessen zum alltäglichen Begleiter. Genau an dieser Stelle möchte ich ansetzen! Da es sich um eine Beratung & nicht um eine Therapie handelt, werden nur Methoden entwickelt, die du nach Phasen der Zusammenarbeit selbständig anwenden kannst ohne in die Rolle eines Co-Therapeuten/-in zu verfallen.

Beratung & Begleitung

Wenn wir ehrlich sind entspricht ein Kind mit Behinderung selten dem Lebensplan, den man hatte. Es kann manchmal ein langer Prozess sein sich an neue Herausforderungen, aber auch an Chancen & Möglichkeiten zu gewöhnen. Im Rahmen der Einzel-/Paar- und/oder Familienberatung werden aktuelle Fragen und Bedürfnisse gemeinsam erörtert. Die Beratung soll euch als Eltern in Eurem Alltag stärken und Stress abbauen. Meine Beratung soll dich dort abholen wo du stehst. Wenn du also Fragen zum persönlichen Umgang mit der Diagnose deines Kindes hast, dich überfordert fühlst, ihr euch als Paar trennen, aber eurer Elternrolle gerecht werden wollt, neue Strukturen und Routinen entwickeln und insgesamt eure Bindung fördern möchtet, dann unterstütze ich dich hierbei gerne!

KiK - Krach im Kopf

Krach im Kopf ist das von mir gegründete digitale Netzwerk für Familien mit Kind mit Epilepsie. Hier findest du aktuell in einer WhatsApp Gruppe, zeitnah aber auch in Online-Events, nicht nur den direkten Austausch mit anderen Familien in derselben Situation, sondern kannst auch alle deine Fragen zu Medikation, Erfahrung oder belastenden Alltagssituationen stellen. Warum habe ich das Netzwerk gegründet? Weil Epilepsie eine Erkrankung ist, die mit ständiger Sorge und Angst einhergeht. Trotz medikamentöser Einstellung bleibt Epilepsie meistens ein ständiger Begleiter. Einer, den man nicht sieht außer im Moment des Anfalls. Daher sind Familien mit Kind mit Epilepsie vor andere, besondere Herausforderungen und Prozesse gestellt, die nicht nur einer fachlichen Begleitung bedürfen, sondern auch des Austausches mit “Gleichgesinnten”. Für weitere Infos schau einfach auf der Instagram-Seite!

Wie läuft es?

Kostenloses Erstgespräch

Kontaktiere mich hierfür einfach über das Kontaktformular, Social Media, Mail oder WhatsApp.

Videogestützte Beratung

Individuelle Beratungssitzungen. Entweder als Hausbesuche, in meiner Beratungsstelle oder natürlich online.

Kosten

Einzelberatungen: 130 Euro/Einheit Familienberatungen 180 Euro/Einheit Beratungspakete & Trockenwerden: Preis auf Anfrage

Online Beratung & Kostenübernahme

Als Elternteil eines Kindes mit Behinderung ist die Fremdbetreuung eine häufige Schwierigkeit. Deshalb, und auch um Familien außerhalb Kölns Beratungsgespräche zu ermöglichen, biete ich neben der herkömmlichen Beratung, Online-Beratungen an. Hierbei ist das Erstgespräch ebenso kostenfrei.

Durch Einzelgespräche, Familienberatung, Videogestützte Anleitungen und auf Deine Familie zugeschnittene Materialien soll eure Bindung gefördert, euer Alltag erleichtert und du als Elternteil im Prozess begleitet und gestärkt werden.

Im weiteren Verlauf der Beratung können nach §21 SGB I Kosten für Leistungen zur Förderung der Gesundheit und der Verhütung von Krankheiten von der Krankenkasse übernommen werden. Bitte wende dich bei Interesse an einer Kostenübernahme an Deine Krankenkasse.

Eltern-Stimmen

Lies, was andere Eltern über mich sagen

Hast du noch Fragen?